Eine therapeutische und medizinische Alternative

Bei der Behandlung mit medizinischen Cannabisprodukten steht die Reduzierung von Schmerzen und Krankheitssymptomen im Mittelpunkt
Cannabis Sativa L. - die Nutz- und Heilpflanze

Bereits um 8.000 v. Chr. wurde Hanf (Cannabis) in China als Nutz- und Heilpflanze kultiviert und ihre erste Anwendung zu medizinischen Zwecken vor ungefähr 5000 Jahren. Es kommen Inhaltsstoffe in allen Cannabispflanzen vor, aber nicht immer in der gleichen Menge oder auch gleichen Zusammensetzung. Es gibt drei große Gruppen von Inhaltsstoffen im Cannabis. Das sind Cannabinoide, Terpene und Flavonoide. Ende der 90er stellten Forschungen in Bezug auf das Zusammenspiel von Cannabinoiden und Terpenen einen weiteren interessanten Aspekt in diesem Zusammenhang dar.

Der „Entourage-Effekt“ wurde erstmals 1998 von Dr. Ben-Shabat geprägt und wurde insbesondere von Dr. Ethan Russo erläutert und erweitert. Dr. Ethan Russo, M.D., ein Neurologe, der sich seit langem mit Cannabis-Wirkstoffen und deren Rolle im Körper maßgeblich befasste, publizierte die folgende Studie „Taming THC: potential cannabis synergy and phytocannabinoid-terpenoid entourage effects“ in 2011.

Entourage-Effekt

Die Bezeichnung „Entourage-Effekt“ stammt aus der Cannabis–Forschung und beschreibt ein therapeutisches Zusammenwirken zwischen Cannabinoide und Terpenen. Diese definiert, dass ein Pflanzenstoffgemisch eine höhere biologische Aktivität besitzt als die isolierte Reinsubstanz selbst.

Cannabinoide

 Cannabinoide sind ein Sammelbegriff für alle Stoffe, die über die Cannabinoid Rezeptoren wirken. Bis heute wurden mehr als 100 solcher Cannabinoide in der Cannabispflanze nachgewiesen und extrahiert. Dabei ist interessant, dass Cannabinoide nicht nur in der Hanfpflanze vorkommen, sondern auch in manchen Pilzen und Bakterien. Von den bisher mehr als 100 verschiedenen Cannabinoiden sind vor allem THC, CBD, CBC und CBG die bekanntesten.

Terpene 

Terpene sind eine Gruppierung chemischer Verbindungen und kommen in einer Vielzahl von Pflanzen, Lebensmitteln und ätherischen Ölen vor. Ätherische Öle sind zum Beispiel reich an Terpenen, die auch von Pflanzen erzeugt werden. Die darin enthaltenen Terpene beeinflussen den Geruch, Geschmack und mitunter auch die Wirkung der jeweiligen Pflanze. Bei der Pflanzengattung „Cannabis“ kommen über 200 verschiedene Terpene vor und je nach Sorte und Wirkung sind verschiedene Terpene in unterschiedlichen Mengen vorhanden. Die Terpene werden, genauso wie die Cannabinoide, hauptsächlich in den Trichomen, den Harzdrüsen der Cannabispflanze, gebildet.

Flavonoide 

Die Flavonoide sind in der Cannabispflanze für den Geruch, Farbe wie auch den Geschmack verantwortlich und dienen den Pflanzen vor allem dem Schutz vor der UV-Strahlung. Die Flavonoide werden vor allem über die Nahrung, also über Obst und Gemüse, aufgenommen. Bisher sind den Forschern rund 8.000 Flavonoide bekannt, jedoch sind längst nicht alle Flavonoide eingehend erforscht.
Terpenenmatrix
Qualität geht vor
EU-/GMP- und GDP- zertifizierte Qualität
Unsere Produkte werden sich durch eine gleichbleibende Qualität auf höchstem Niveau auszeichnen.
Unser Ziel ist es eine große Vielfalt an Produkten anzubieten, um eine bessere Verfügbarkeit für die zu behandelnden Krankheitssymptome zu gewährleisten.
Die Regelungen des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) sehen ein Verbot der Werbung für Cannabis vor, da Cannabis der Anlage III des BtMG zugeordnet ist. Wir dürfen als Anbieter keinerlei Hinweise zu den Produkten geben oder gar werblich tätig werden. Verstöße gegen dieses Verbot stellen eine Straftat dar.
Zudem ist folgendes in § 10 Heilmittelwerbegesetz (HWG) festgehalten: Für verschreibungspflichtige Arzneimittel darf nur bei Fachkreisen im engeren Sinne geworben werden. Das sind Ärzte, Tierärzte, Apotheker und Personen, die mit diesen Arzneimitteln erlaubten Handel betreiben.
Um weitere Informationen über unsere zukünftigen Produkte, Wirkstoff und seine therapeutischen Einsatzmöglichkeiten zu erhalten, haben wir für Ärzte und Apotheker einen Fachbereich, Hotlines und zusätzlich für die E-Mail Postfächer für die Kommunikation eingerichtet. Mehr dazu unter dem Navigationspunkt: Kontakt & Hotline.
BESUCHEN SIE UNS
Marktplatz 1
40764 Langenfeld
Deutschland
KONTAKT
E: info@natpha.de
T: +49 2173 940 9591
Mo. bis Fr. 9:00 – 18:30
 
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unsere Newsletter und verpassen so keine aktuellen Ereignisse. Zusätzlich erhalten Sie zeitnah neue Informationen über Vorbestellungsaktionen
und Verfügbarkeit neuer Produkte.
Social Media
Coming soon.
Copyright © 2022 Natural Pharma
error: Content is protected !!